Länder

Ziel des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“ ist es, bei Kindern und Jugendlichen Neugier für künstlerische Aktivitäten zu wecken und mehr Kenntnisse über Kunst und Kultur zu vermitteln. Dafür soll in Schulen ein umfassendes und fächerübergreifendes Angebot der kulturellen Bildung entwickelt und Kooperationen zwischen Schulen und Kulturinstitutionen aufgebaut werden.

Das Programm startete mit einer Modellphase in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen, die von 2011 – 2015 lief. 46 Kulturagentinnen und Kulturagenten begleiteten jeweils ein lokales Netzwerk aus drei Schulen. Seit dem Schuljahr 2015/16 wird das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen" in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen als jeweiliges Landesprogramm weitergeführt.

 

Aktuelle Termine

21.02.2019 – Berlin

Ich packe meinen Koffer. Schule und Museum im Dialog am Beispiel eines fächerverbindenden Projekts von Ethik, Kunst und Geschichte zu Flucht und Vertreibung.

Was: Anhand eines konkreten von Schüler*innen entwickelten Angebots zur Thematik Flucht und Vertreibung im Deutschen Historischen Museum zeichnen wir die Entstehung des Projekts nach, diskutieren die Möglichkeiten von Partizipation im Museum und stellen künstlerische Methoden der Geschichtsvermittlung sowie Zugänge zu ... 
… mehr
28.02.2019 – Berlin

Selbstorganisiertes Lernen mit künstlerischen Methoden

Was: Wir möchten neugierigen Menschen, die an projektorientiertem Lernen interessiert sind und/oder auch bereits selbst so arbeiten, unsere Arbeitsweise vorstellen. Wir werden unseren Ansatz aktiv gemeinsam ausprobieren, deshalb sollten Sie bereit sein, sich auf ergebnisoffenes Arbeiten mit verschiedenen künstlerischen Methoden ... 
… mehr
06.03.2019 – Berlin

MAHN-Male. Künstlerische Annäherungen an Orte des Erinnerns und Gedenkens.

Was: Wie umgehen wir Ausgrenzung, Diskriminierung und Sprachlosigkeit? Die Fachbereiche Bildende Kunst, Gesellschaftswissenschaften und Politik der Bettina-von-Arnim-Schule entwickeln ein neues Wandertagsformat, das Berliner Orte des Erinnerns und Gedenkens mit aktuellen gesellschaftspolitischen Herausforderungen aus dem schulischen Umfeld in ... 
… mehr
04.04.2019 – Berlin

Eine Schule zum Tanzen bringen. Erfahrungen aus sieben Jahren Kooperation mit TanzZeit in Anwendung und Reflexion.

Was: Innerhalb der langjährigen Kooperation zwischen der Erika-Mann-Grundschule und TanzZeit wurden Formate wie „Moving the Classroom“ (Vermittlung von curricularen Inhalten durch Tanz) und das „Tandem“ (gemeinsamer Tanzunterricht von Tänzer*innen und Pädagog*innen) erprobt und verankert. Im Rahmen der ... 
… mehr
14.05.2019 – Berlin

BOP und kulturelle Bildung. Ein Unterrichtsformat als Erfolgsmodell.

Was: In dem vierstündigen Fortbildungsangebot erhalten Sie Einblicke in das besondere Unterrichtsformat BOP (Berufsorientierende Projekte) der Friedensburg-Oberschule. In den Jahrgangstufen 7-10 erhalten alle Schüler*innen die Möglichkeit, in einem Fach ihrer Wahl projektartig und begleitet von außerschulischen Kooperationen zu ... 
… mehr