Wissen was geht – Übersichtsflyer re:ferenzen / re:sonanzen 2018/2019

7. November 2018 | Berlin

Alle Veranstaltungen 2018/2019 auf einen Blick. Der Flyer der Fortbildungsreihe re:ferenzen / re:sonanzen ist fertig. Auf einem faltbaren Poster präsentieren die Berliner Referenzschulen ihre Veranstaltungen.

Während die Bettina-von-Arnim-Schule zum Beispiel zu einer künstlerischen Annäherung an Orte des Erinnerns und Gedenkens einlädt, stellt die Hector-Peterson-Schule ihre Arbeitsweise zum selbstorganisierten Lernen mit künstlerischen Methoden vor. Und die Erika-Mann-Grundschule erklärt Interessierten, wie sie ihre Schule zum Tanzen gebracht hat.

Die Fortbildungsreihe
In Berlin gibt es 15 Referenzschulen Kultur. Sie bieten ihr Wissen im Bereich Kulturelle Bildung und Schulentwicklung anderen Schulen in Berlin an und öffnen ihre Türen. Die Themen reichen dabei von künstlerischen Impulsen für Projektarbeit und kulturelle Schulentwicklung bis hin zu Modellen struktureller Verankerung der kulturellen Bildung in der Schule. Im Schuljahr 2018/2019 laden im Rahmen der Fortbildungsreihe re:ferenzen / re:sonanzen 14 Referenzschulen interessierte Lehrkräfte und Akteur*innen aus dem Bereich Kulturelle Bildung aus ganz Berlin herzlich zu sich ein.

Die Fortbildungsreihe re:ferenzen / re:sonanzen richtet sich an interessierte Lehrkräfte und Akteur*innen aus dem Bereich Kulturelle Bildung aus ganz Berlin. Wenn Sie an einer der Veranstaltungen teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unter der E-Mail kulturagenten.berlin@dkjs.de oder unter der Telefonnummer 030 - 25 76 76 806 an.

Unter gleichem Kontakt können Sie sich auch eine größere Menge der Faltflyer bestellen, um sie zum Beispiel an ihrer Schule auszuhängen.

Den Flyer zum Download finden Sie unten.

Hier finden Sie noch mal alle Veranstaltungen auf einen Blick:

-    Wir filmen selbst – Anna-Seghers-Schule am 18. Oktober 2018, 12.30 bis 17.30 Uhr

-    Lernen außerhalb des Klassenzimmers: Analoge Lernorte entwickeln! – Hagenbeck-Schule am 18. Oktober 2018, 14 bis 17 Uhr

-    Kulturklassen – Von künstlerischen Projekten zum Unterrichtsprofil – Robert Blum Gymnasium am 15. November 2018, 14 bis 17 Uhr

-    Longboard, Fahrrad, Staffelei – Lässt sich das Konzept Herausforderung um künstlerisch-kulturelle Formen erweitern? – Heinz-Brandt-Schule am 11. Dezember 2018, 9 bis 15 Uhr

-    Chillen und Kämpfen – Alfred-Nobel-Schule am 9. Januar 2019, 14.30 bis 18 Uhr

-    Am Anfang war das Wort. Kreatives Schreiben mit Slam-Poet Felix Römer – Max-Bill-Schule am 29. Januar 2019, 14 bis 17 Uhr

-    11 √Kubi - Der Weg zum SchiC für das Fach „Kulturelle Bildung“ – Kurt-Tucholsky-Oberschule am 19. Februar 2019, 9 bis 14 Uhr

-    Ich packe meinen Koffer – Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium am Donnerstag, 21. Februar 2019, 14 bis 17 Uhr

-    Selbstorganisiertes Lernen mit künstlerischen Methoden – Hector-Peterson-Schule am 28. Februar 2019, 14 bis 17 Uhr

-    MAHN-Male. Künstlerische Annäherungen an Orte des Erinnerns und Gedenkens – Bettina-von-Arnim-Schule am 6. März 2019, 10 bis 15 Uhr

-    BOP und kulturelle Bildung. Ein Unterrichtsformat als Erfolgsmodell – Friedensburg-Oberschule am 14. Mai 2019, 14.30 bis 17.30 Uhr

-    Tanzbein plus Ohrquadrat 2.0 – Unser Weg zur Schule des Hörens - Fichtelgebirge-Grundschule im Frühjahr 2019

-    Spiel mir die √x! – Refik-Veseli-Schule im Frühjahr 2019



Downloads

Kontakt

  • Landesstelle "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin"
  • Gemeinnützige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH (DKJS), Regionalstelle Berlin
  • Manuela Kämmerer (Programmleitung) Christine Florack (Programmleitung)
  • Tempelhofer Ufer 11
  • 10963 Berlin
Tel
030 / 25 76 76 -609 // -604
Email