„Gleißend wie Gold“: Schüler gießen Bronze im Landschaftspark Duisburg-Nord

2. Oktober 2018 | Nordrhein-Westfalen

Bereits zum dritten Mal verbringt die Erich Kästner Gesamtschule Homberg ihre Projekttage unter der Leitung von Künstlern und Lehrern im Landschaftspark Duisburg Nord. In diesem Jahr bauen die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs im Schatten des Hochofens 5 mit dem Historiker und Museumspädagogen Olaf Fabian Knoepges einen eigenen Brennofen und erstellen darin Bronzegüsse. Die 44 Schülerinnen und Schüler sägten, bohrten und nagelten im Vorfeld an ihrer Schule Formsandkästen, um den Schriftzug ihrer Schule und einige Lieblingsstücke zu verewigen.

Zwei ehemalige Hüttenwerker ergänzen am 9. Oktober das Programm durch Führungen in eine stillgelegte Gießhalle. Aus erster Hand erfahren die Schüler nach der Arbeit an den kleinen Hochofenmodellen dann von der harten Arbeit im Hüttenwerk.

„Gleißend wie Gold“ ist ein Projekt im Rahmen des Landesprogramms Kultur und Schule und wird in Teilen in Kooperation mit der Kulturagentin des Netzwerks Duisburg Moers umgesetzt. Das Landesprogramm Kultur und Schule ist gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.


Kontakt

  • Landesprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen Nordrhein-Westfalen"
  • Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW"
  • Andrea Wegener, Koordination
  • Küppelstein 34
  • 42857 Remscheid
Tel
02191 / 794-378
Fax
02191 / 794-205
Email