Biologie im Film

3. Juli 2019 | Nordrhein-Westfalen

Wie wird die Photosynthese zum Krimi?
Wie kann ich mir als Lernender und Lehrender Inhalte eineignen und vermitteln, indem ich mit kreativen Mitteln forsche? Welche Möglichkeiten bietet mir die Technik des Stop Motion Filmes?
Unter Anleitung eines professionellen Filmers setzen sich ab heute die Schüler*innen eines Biologieleistungskurses mit der Konzeption eines Storybordes auseinander, entwickeln eine Handlung und inszenieren mit den Mitteln des Stopmotionfilmes die Protosynthese als Film.


Wie werden Moleküle zu Charakteren, wie können chemische Prozesse visualisiert werden und wie können wir das Innere einer Pflanze als Ort des Geschehens im Medium Film darstellen?

Der im 12. Jahrgang entwickelte Erklärfilm wird den nachfolgenden Kursen als Einführung in das Thema dienen und ihnen Anregungen dazu geben, wie sich naturwissenschaftliche curriculare Inhalte durch die Übersetzung in das filmische Medium aneignen lassen.

Erklärfilm Photosynthese-Leistungskurs Biologie der AFG zusammen mit Daniel Raboldt:


Kontakt

  • Landesprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen Nordrhein-Westfalen"
  • Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW"
  • Andrea Wegener, Koordination
  • Küppelstein 34
  • 42857 Remscheid
Tel
02191 / 794-378
Fax
02191 / 794-205
Email