Vom Träumen mit Giraffen an Bäumen...

5. Februar 2018 | Thüringen
Foto: Dorothee Bucher

Traumzauberbaumschule Weißensee

Ein neues Selbstverständnis im kulturvollen Miteinander durch Gewaltfreie Kommunikation symbolisiert die Giraffe als das Tier mit dem größten Herzen von allen Landlebewesen.
"Nicht brüllen, besonnen sein und ein "großes" Herz zeigen" sind die Maßstäbe, die für diese Schule gelten.
Ein zentraler Kommunikationspunkt für alle Schulakteure präsentiert sich ab 2018 im Foyer mit einer ca. 5m hohen Giraffe. Diese bauen alle SchülerInnen der 2. Klassen unter Anleitung des Erfurter Künstlerpaares Jeannine Cleemen und Moritz Weisskopf.
Die Giraffenbeine demonstrieren im wahrsten Sinne des Wortes einen gemeinsamen "Fort-Schritt". Gleichzeitig können magnetische Bauteile an den 2m hohen Beinen wie eine Magnettafel als Meeting-Point dienen und über elektronische Zugänge könnte sich zukünftig jeder per Stick andocken und neuste Infos abrufen.
Ein leuchtendes Herz steht als Lichtquelle und starkes Symbol für den Antrieb, den Motor des Ganzen. Insgesamt dient die Giraffe als neuer Verbindungspunkt für die gesamte Schulgemeinschaft, die die "Fäden in der Hand" hat und wo sich Netzwerke bündeln, ankommen und abgehen, das gesamte Schulleben sozusagen "um-garnen".

Kulturbeauftragte: Melanie Stöpel/Daniela Haufe  

Kulturagentin: Dorothee Bucher       

Radiobeitrag zum Projekt

Video: Kinder erfüllen sich Giraffentraum


Termine

06.03.2018–14.03.2018

Das Ruhrgebiet vertanzt!

14.03.2018–14.03.2018, 10 - 14 Uhr

Kooperationsbaukasten.